Fifa und Ferrero streiten um WM-Vermarktung

Im Streit um die Zeichen „WM 2006“ und „Fussball WM 2006“ zwischen Ferrero und der Fifa hat letztere nun den Bundesgerichtshof angerufen. Die Fifa fühlt sich durch die...

2162 0
2162 0

markenrechtIm Streit um die Zeichen „WM 2006“ und „Fussball WM 2006“ zwischen Ferrero und der Fifa hat letztere nun den Bundesgerichtshof angerufen. Die Fifa fühlt sich durch die geplante Sammelbilderaktion für die Ferrero-Marken „duplo“ und „hanuta“ in seinen Markenrechten verletzt. Ferrero hingegen erwartet eine positive Entscheidung, da das Bundespatentgericht in München in dem nun angegriffenen Urteil den Markenschutz für die Bereiche Sammelbilder, Sammelkarten, Aufkleber und Abziehbilder vorerst aufgehoben hat.Links:http://www.pressetext.ch/pte.mc?pte=050921009

Wichtig für den IT-Unternehmer:

Grundsätzlich können als Marke alle Zeichen geschützt werden, die geeignet sind, Waren oder Dienstleistungen eines Unternehmens von denjenigen anderer Unternehmen zu unterscheiden

Weitere Informationen zum Thema

In this article